VERANSTALTUNGSKALENDER AUGUST
.
Hier finden Sie eine Liste mit Veranstaltungsterminen geförderter Projekte. Die Liste wird 1x wöchentlich aktualisiert, für die Aktualität/Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Haftung übernehmen.
.
.
Die Listen der geförderten Projekte seit 2017 (nach Förderrunden sortiert) finden Sie ganz unten auf dieser Seite im Bereich Downloads.
.
Dort finden Sie auch Informationen zur ersten Publikation über die ersten 500 vom Musikfonds geförderten Projekte von 2017 bis 2019.

Fördererentscheidungen der 1. Förderrunde 2022

Berlin, 07. Juni 2022
.
Das Kuratorium des Musikfonds hat in seiner Sitzung vom 29. bis zum 31. Mai über die zur ersten Förderrunde 2022 eingereichten Anträge beraten. Den knapp 470 vorliegenden Anträgen mit einem Gesamtvolumen von ca. 6,9 Millionen Euro stand ein maximales Fördervolumen von ca. 725.000 Euro gegenüber. Insgesamt wurden 43 Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet vom Kuratorium für eine Förderung ausgewählt.
.
Die geförderten Projekte decken ein breites Spektrum aktueller Musikproduktion ab: Ob alternative Festivals in den Metropolregionen, ob lokal verankerte Konzertreihen mit internationalen Gästen oder intermediale Präsentationsformate im Radio oder im Museum – der Musikfonds ermöglicht neben einzelnen Konzerten auch langfristig angelegte innovative kompositorische und improvisatorische Konzepte.
.
Leider mussten viele förderungswürdige Anträge abgelehnt werden, da mit der zur Verfügung stehenden Fördersumme nur knapp jedes zehnte beantragte Projekt bewilligt werden konnte. Der Musikfonds wird sich deshalb im Rahmen der im Herbst anstehenden Verhandlungen zum Bundeshaushalt 2023 weiterhin für die dringend notwendige Aufstockung seiner Fördermittel einsetzen.
.
Wir wünschen allen Antragsteller:innen viel Erfolg bei der Planung und Umsetzung der Projekte.

Liste der 43 geförderten Projekte

Pressemitteilung

Downloads

 

Publikation – Musikfonds 2017 – 2019
.
Im November 2020 ist im PFAU-Verlag die erste Publikation des Musikfonds erschienen. Sie gewährt Einblick in die ersten 500 Projekte, die durch den Musikfonds seit der ersten Kuratoriumssitzung im Jahr 2017 bis 2019 gefördert wurden. Die veröffentlichten statistischen Zahlen geben Aufschluss über die Verteilung der bisherigen Förderungen auf die verschiedenen Bundesländer und Genres, der Band dokumentiert aber auch in zahlreichen Kurztexten und Fotos eindrucksvoll die Vielfalt und Entwicklung der freien experimentellen Musikszene in Deutschland mit all ihren interdisziplinären und genreübergreifenden Strömungen.
.
Die Publikation ist online abrufbar oder als Buch (ISBN: 978-3389727-555-3) beim Musikfonds oder über den PFAU-Verlag erhältlich.

Gefördert von: