Projektförderung

.
Wenn Sie einen Antrag auf Projektförderung beim Musikfonds stellen möchten
finden Sie hier den Link zur Online-Antragstellung.
Die Online-Antragsformulare für die jeweiligen Förderprogramme werden immer ca. einen Monat vor den betreffenden Einreichungsfristen freigeschaltet und nach Verstreichen der Antragsfrist wieder geschlossen. Bitte beachten Sie die Fördergrundsätze und Förderregularien des Musikfonds sowie die weiteren Hinweise und Vorlagen für die Antragstellung weiter unten auf dieser Seite.
.

Anträge mit Antragssummen bis zu 2.000 EUR
.
Für Projekte, deren Gesamtkosten 10.000 EUR nicht überschreiten, können Anträge mit einer Fördersumme bis zu max. 2.000 EUR gestellt werden. Über die Förderung dieser Anträge entscheidet der Geschäftsführer des Musikfonds zusammen mit eine:r Vertreter:in des Kuratoriums. Die Antragsteller:innen werden ca. 2 Wochen nach der betreffenden Antragsfrist über die Förderentscheidungen informiert.
Pro Jahr können maximal 50 Anträge à 2.000 EUR vom Geschäftsführer bewilligt werden. Anträge, die im Rahmen der normalen Antragstellung vom Kuratorium abgelehnt wurden, werden in der Regel auch vom Geschäftsführer nicht bewilligt. Ebenso wenig Chancen auf Förderung haben in diesem Rahmen Anträge auf Tonträger- oder Videoproduktionen.
Ein Mindesthonorar von 250 EUR pro Künstler:in und Konzert sollte auch bei diesen Anträgen nicht unterschritten werden.
.
Anträge mit einer Antragssumme bis zu max. 2.000 EUR können ab sofort abhängig vom geplanten Projektbeginn immer ca. einen Monat vor den folgenden Antragsfristen gestellt werden:..
.
31.10.2022
für geplante Veranstaltungen im Zeitraum 01. Dezember 2022 bis 31. Januar 2023;
.
31.12.2022
für geplante Veranstaltungen im Zeitraum 01. Februar 2023 bis 31. März 2023;
.
Die Antragsfrist endet immer um 18.00 Uhr MEZ am jeweiligen Datum.
Die Entscheidungen werden ca. zwei Wochen nach der jeweiligen Antragsfrist bekanntgegeben.

Anträge mit Antragssummen zwischen 2.001 und 50.000 EUR
.
Die Anzahl der Förderrunden wurde für das laufende Jahr ausnahmsweise reduziert – in 2022 gibt es nur zwei Förderrunden. Gleichzeitig verschiebt sich die Antragsfrist der 1. Förderrunde vom 31. Januar auf den 31. März 2022.
.
Die in 2022 zur Verfügung stehende Fördersumme reduziert sich insgesamt nicht, diese wird nur ausnahmsweise in zwei anstatt in drei Förderrunden ausgereicht. Ab 2023 wird es wieder wie gewohnt drei jährliche Förderrunden geben (Antragsfristen: 31. Januar, 31. Mai und 30. September 2023).
.
Antragsfristen für Anträge auf Projektförderung (Antragssumme von 2.001 bis 50.000 EUR) im Jahr 2022:
.
1. Förderrunde: Antragsfrist war der 31. März 2022 (18:00 MEZ). Die Förderentscheidungen wurden Anfang Juni bekanntgegeben. Die Liste der geförderten Projekte finden Sie hier.
.
2. Förderrunde: Antragsfrist ist der 30. September 2022 (18:00 MEZ). Der Projektbeginn darf nicht vor dem 1. Dezember 2022 liegen.
Den Link zur Online-Antragstellung für die 2. Förderrunde 2022 finden Sie hier.
Die Förderentscheidungen werden voraussichtlich Anfang Dezember bekanntgegeben.
.

Zusätzliche Hinweise aus der Förderpraxis des Kuratoriums
.
Mehrfache Förderungen von Festivals, Konzertreihen oder anderen sich wiederholenden Veranstaltungsformaten werden nur in Ausnahmefällen bewilligt.
.
Wenn das gleiche Projekt bereits mehrfach gefördert wurde, stellt das Kuratorium einen weiteren Antrag üblicherweise zurück. Daher sind andere Finanzierungsquellen oder eine Antragspause von mindestens einem Jahr empfehlenswert.
.
Aktuell geförderten Projekten wird zudem empfohlen, vor Einreichung eines neuen Antrags den Verwendungsnachweis für die laufende Förderung abzugeben.
.
Bei Fragen steht die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.
Telefonische Beratung bieten wir dienstags bis donnerstags von 10 bis 12 und von 13 bis 15 Uhr an.

.

Projekt: Noisexistance Künstler:in: Liz Albee

Antragstellung

.
Sie möchten einen Antrag auf Förderung Ihres Projekts aus dem Musikfonds stellen?
Dann lesen Sie bitte vorab die Fördergrundsätze, die Förderregularien sowie das Merkblatt zur Antragstellung und prüfen Sie, ob Ihr Projekt für eine Förderung in Frage kommt. Nutzen Sie bitte ausschließlich das Online-Antragssystem zur Antragsstellung.
.
Die Anträge für das Förderprogramm des Musikfonds sind in der Regel zum 31. Januar, 31. Mai und 30. September einzureichen. Da im Jahr 2022 zusätzlich zur regulären Projektförderungen zwei Sonderprogramme im Rahmen von NEUSTART KULTUR durchgeführt werden, entfallen die Antragsfristen zum 31. Januar und zum 31. Mai 2022. Stattdessen gibt es nur zwei Förderrunden mit Antragsfristen zum 31. März und zum 30. September.
.
Für Projekte, deren Gesamtkosten 10.000 EUR nicht überschreiten, können Anträge mit einer Fördersumme bis zu max. 2.000 EUR gestellt werden.
Diese Anträge können abhängig vom geplanten Projektbeginn zu sechs festgelegten Fristen im Jahr (28.02., 30.04., 30.06., 31.08., 31.10. und 31.12.) eingereicht werden. Über die Förderung dieser Anträge entscheidet der Geschäftsführer des Musikfonds; ein Mitglied des Kuratoriums muss die Entscheidung bestätigen (4-Augen-Prinzip). Die Antragsteller:innen werden ca. 2 Wochen nach der betreffenden Antragsfrist über die Förderentscheidungen informiert. Pro Jahr können maximal 50 Anträge à 2.000 EUR vom Geschäftsführer bewilligt werden. Anträge, die im Rahmen der normalen Antragstellung vom Kuratorium abgelehnt wurden, werden in der Regel auch vom Geschäftsführer nicht bewilligt. Ebenso wenig Chancen auf Förderung haben in diesem Rahmen Anträge auf Tonträger- oder Videoproduktionen. Ein Mindesthonorar von 250 EUR pro Künstler:in und Konzert sollte auch bei diesen Anträgen nicht unterschritten werden.

 

Förderzusagen

.
Hier finden Sie eine Anleitung zum Vorgehen nach Bewilligung, die Vertragsbedingungen sowie das Merkblatt für den Verwendungsnachweis. Melden Sie sich nach Erhalt der Förderzusage bitte umgehend bei der Geschäftsstelle des Musikfonds zurück.

 

Gefördert von: